Bildung = Berufsbildung?!

 

6. Österr. Berufsbildungsforschung Konferenz, 5.-6.7.2018, Steyr/OÖ

Lernen als Leitbegriff der Bildungspraxis und -politik und vielmehr noch das Lernen als biografisches und organisationales Phänomen stellen sich der Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung nicht als neue Herausforderung.

Planung, Gestaltung, Begleitung, Reflexion, Ergebnissicherung und Wirkungsbetrachtung von beruflichen Lernprozessen zeigen anhaltende Veränderung: Lernorte werden vielfältiger, Lernarrangements weisen unterschiedliche Grade an Fremd- und Selbststeuerung auf und auch das Konzept von Beruflichkeit verlangt vor dem Hintergrund zunehmend individualisierter Erwerbsverläufe und wachsender Bedeutung von überfachlichen Kompetenzen eine Weiterentwicklung. Mit diesen vielfachen Entgrenzungen sind aber auch individuelle und strukturelle Hürden des Zugangs und des Lernerfolgs in bekannter, aber auch gewandelter Gestalt verbunden.

Die Chance der Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung in der Adressierung dieser Themen liegt unbestritten in der vorherrschenden Vielfalt der disziplinären Zugänge und den jeweils damit verbundenen Diskursen, Konzepten und Methoden. Die Konferenz will Raum und Gelegenheit für breite und fundierte Auseinandersetzung bieten.

Aktuell

  • Das neue Programmkomitee für 2018 konstituiert sich

    08.05.2017

    Das Programmkomitte für die 6. BBFK traf sich heute erstmals zur konstitutierenden Sitzung. Neu im Komitee sind Annette...

    Weiterlesen...